(W-Lan Mesh Quelle: AVM)

In der Welt des W-Lan versuchen alle Hersteller die Konfiguration der W-Lan Netzwerke immer mehr zu vereinfachen. Auch die Nutzbarkeit für die W-Lan Nutzer steht immer mehr im Mittelpunkt der Hersteller und deren Entwickler. Bisher war es so das Sie wenn Sie ein W-Lan Problem hatten dann haben Sie entweder einen Repeater eingesetzt oder sogar eine zweite FritzBox. In einigen Fällen haben wir als unternehmen beim Kunden gleich mehrere FritzBoxen und Repeater eingesetzt um zum Beispiel ein größeres Firmengelände mit zwei oder mehreren Gebäuden optimal mit W-Lan zu versorgen.

Heute ist die Konfiguration eines großen W-Lan Bereiches deutlich einfacher da Sie nur einmal zentral das W-Lan Netzwerk einrichten und alle Geräte im Mesh die Einstellungen automatisch übernehmen. Auch muss sich das Endgerät im W-Lan nicht ewig neu einwählen wenn es sich zwischen verschiedenen Access-Points (Zugangspunkte) bewegt.

Wofür steht Mesh?

(W-Lan Repeater Quelle: AVM)

Der Begriff Mesh kommt aus dem englischem und steht für verwoben oder vermascht. Denn ähnlich wie beim Stricken vermaschen wir in einem W-Lan-Mesh mehrere Zugangsmöglichkeit zu einem lokalen Netzwerk. So nutzen wir zur optimalen Abdeckung der Räumlichkeiten verschiedene Acess-Points und sogar verschiedene Technologien. Das besondere Hierbei ist das Sie alle Einstellungen zentral in Ihrer FritzBox machen und alle Geräte diese automatisch anwenden.

In einem Mesh nutzbare Technologien:

  • W-Lan Repeater, FritzBox, REFBox
  • Powerlan Adapter (Netzwerk über vorhandene Stromleitungen)
  • Lan Verbindungen (Kabelgebungenes Netzwerk)

Kann ich verschiedene Hersteller in einem Mesh nutzen?

Laut AVm ist es möglich jedes W-Lan Gerät auch Router, Repeater etc. anderer Hersteller in einem Mesh-W-Lan einzubinden. Doch wir raten immer dazu einem Hersteller treu zu bleiben. Denn der große Vorteil des zentralen einstellen wird meist nicht unterstützt. So müssten Sie wieder einen fremden Repeater eigenständig konfigurieren

(Poweran Adapter Quelle: AVM)

falls er dann doch nicht hundertprozentig kompatibel ist.

Sollten Sie also eine FritzBox oder unsere REFBox als Netzwerkzentrale nutzen empfehlen wir immer die Zubehör Geräte von AVM zu nutzen um unnötigen Ärger zu vermeiden. Auch kann unser Support keine Unterstützung für Fremdhersteller leisten.

Funktioniert Mesh mit Antennen?

Natürlich funktioniert Mesh auch mit den Antennen-Sets von FriXtender und unseren REFBox Modellen problemlos. Da unsere REFBox eine umgebaute FritzBox mit vollständigem Leistungsumfang ist können Sie natürlich Repeater oder weitere FritzBoxen als Mesh-Geräte einsetzen. So können Sie sogar das Mutter-W-Lan besser auf die Repeater ausrichten und so noch stärkere W-Lan Abdeckungen erreichen.

Weitere Informationen zum Mesh finden Sie auf der Mesh-Seite von AVM.