Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

W-Lan Problem: Kein W-Lan im Garten!

Der Frühling steht vor der Tür und wir freuen uns auf den Sommer. Wenn Die Sonne scheint zieht es uns raus ins Freie und wir möchten uns in unserem Garten wohlfühlen und das schöne Wetter genießen. Was gibt es schöneres als im eigenen Garten zu liegen die Sonne zu genießen und dabei ein wenig im Internet zu surfen, einen Film zu streamen oder einfach zu kommunizieren. Leider reicht das W-Lan oft nicht bis in den Garten und somit verbracht man sein Mobilfunk-Volumen innerhalb von Stunden oder ein, zwei Tagen.

Das W-Lan Problem:

Der Grüne Bereich zeigt die W-Lan Abdeckung.

In unserem Heutigem Beispiel aus der Praxis steht die FritzBox 6490 Cable von Unitymedia in der Diele (Garderobe) ganz in der Ecke eines Einfamilienhauses. Da auch diese FritzBox wie jede Handelsübliche so aufgebaut ist das sie Nahezu kugelförmig eine Funkblase fürs W-Lan aufbaut, Kommt es bereits im Wohnzimmer zu schlechten Bandbreiten im W-Lan. Auf der Terrasse oder dem Garten kommt gar kein W-Lan mehr an oder nur gerade soviel das eine normale Webseite ewig läd.

Das Haus ist in der unteren Ebene ca. 120m² groß und verfügt dazu noch über ein 1. OG mit weiteren 120m². Im 1. OG werden die Verbindungsprobleme über dem Wohnzimmer generell schwierig und bisher hat der Kunde das Problem mit Hilfe von drei Powerlan-Adaptern gelöst.

Die Lösung durch eine REFBox:

Die Kunden haben Ihre vorhandene FritzBox 6490 Cable im Umbau-Service mit zwei M2 und einer P2 Antennen umbauen lassen.

Die M2-Antennen Sind so ausgerichtet dass eine das EG ausstrahlt und die andere die Problematischen Bereiche im 1.OG „ausleuchtet“.
Die P2-Antenne wurde auf die Terrasse und einen Teil des Garten ausgerichtet sodass alle drei Powerlan-Adapter überflüssig geworden sind.
Auf dem Bild unten sehen Sie die Abdeckung nach dem Umbau durch REFBox.

Der Umbau war deutlich günstiger als die drei Powerlan-Adapter wodurch der Kunde hätte direkt Geld einsparen können. Da Die FritzBox mit den FriXtender Antennen nicht mehr Strom verbraucht sparen Sie jetzt dazu noch Strom da die Powerlan-Adapter natürlich auch Strom verbrauchen. gehen wir einmal davon aus dass jeder Powerlan-Adapter 10W verbraucht so haben wir den Stromverbrauch jährlich um min. 30€ gesenkt.

Haben Sie auch W-Lan Probleme können aber nicht auf Ihre FritzBox verzichten?
Konfigurieren Sie sich doch eine neue REFBox nach Ihren Bedürfnissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.