Repeater Modelle 3000 AC vs. 6000 AX

Vor einigen Wochen haben wir den neuen AVM Repeater 6000 ins Programm aufgenommen, nun folgt in Kürze der Repeater 3000. Dann haben wir drei der insgesamt fünf Modelle im Programm. Es wird beide Modelle in einer x1 und x3 Variante geben, der x1 hat eine externe Antenne für den Rück-Kanal zur FritzBox. So kann der Aufstellort deutlich weiter weg von der FritzBox sein bei immer noch ordentlicher Versorgung. Die x3 Version hingegen bietet zusätzlich zum Rück-Kanal, zwei zusätzliche externe Antennen zur Versorgung vor Ort.

Worin Unterscheiden sich die beiden Repeatern?

Der Fritz Repeater 3000 ist das leistungsstärkste WiFi5 (AC) Modell der Repeater-Familie aus dem Hause AVM. Bisher war die Modellnummer des Repeaters immer der Maximale theoretisch Mögliche Brutto Wert der W-Lan Bandbreite. Somit gab es die Modelle Repeater 600 (Nur 2,4 GHz), Repeater 1200 (866 + 400 = 1.266 MBit/s), Repeater 2400 (1.733 + 600 = 2.333 MBit/s) und der Repeater 3000 (1.733 + 866 + 400 = 2.999 MBit/s). Da wir nun die FritzBox 7590 AX haben und somit die erste FritzBox mit WiFi6 (AX) war es nur Konsequent einen Repeater für den neuen W-Lan Standart auf den Markt zu bringen. Daher ist das neue Top-Modell der AVM Repeater Familie der Repeater 6000 (2.400 + 2.400 + 1.200 = 6000 MBit/s)

Sie benötigen den Repeater 3000 wenn Sie eine FritzBox 7590 (AC) im Einsatz haben und sollten Sie die neuere FritzBox 7590 AX im Einsatz haben so würde ich den Repeater 6000 einsetzen.

Da sind wir sehr gespannt welche Modelle AVM dann in nächster Zeit mit WiFi 6 (AX) auf den Markt bringt?

Wir bieten die folgenden Modelle für Sie an:

Repeater 1200×2

Repeater 3000×1 (Nur 5GHz Rückkanal)
Repeater 3000×3

Repeater 6000×1 (Nur 5GHz Rückkanal)
Repeater 6000×3

Wann kommt der Repeater 2400 mit externen WLAN-Antennen auf den Markt?

Da der Repeater 2400 so wie der Repeater 1200 ein sehr “Kleines” Gehäuse hat ist dort eine deutliche Gehäuseanpassung notwendig. Beim 1200er konnten wir einfach das Gehäuse in der Höhe durch einen Rahmen erweitern. Das ist auf Grund des in die obere Gehäusehälfte integrierten Lan-Anschluß so einfach nicht möglich. Unser Partner FriXtender arbeitet jedoch an einer Möglichkeit das Gehäuse ähnlich wie beim 1200er so zu erweitern das wir Platz für Antennen-Anschlüsse im Gehäuse erhalten. Es wird also wahrscheinlich in näherer Zukunft ein FriXtender-Set geben.


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.